Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von

 

Nativa Akademie

Inh.:         Magdalena Romanska

Anschrift: Bredowstraße 29, 10551 Berlin

E-Mail:     info@nativa-akademie.de

Telefon: +4930/398 76 295

+49   /176 844 27 105

Fax:         +4930/398 76 105

Email:     info@nativa-akademie.de

 

– nachfolgend als Veranstalter –

§ 1 Allgemeines

  1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Geschäftsbeziehungen zwischen uns (dem Veranstalter) und Ihnen (dem Kursteilnehmer).
  2. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
  3. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Angebote des Veranstalters, Preise

  1. Die auf der Webseite des Veranstalters präsentierten Angebote sind freibleibend und unverbindlich.
  2. Die Preise verstehen sich als Endpreise. Die Umsatzsteuer wird nicht erhoben und ist in den Preisen dementsprechend nicht enthalten.

§ 3 Vertragsschluss

  1. Sie können über das Anmeldeformular auf unserer Webseite einen Sprachkurs unverbindlich auswählen. Dabei ist die Angabe des gewählten Sprachniveaus erforderlich. Bei Schwierigkeiten hinsichtlich der Bestimmung der für den Kursteilnehmer passenden Sprachstufe bieten wir einen kostenlosen Einstufungstest an. Bezüglich des Einstufungstestes setzen Sie sich mit uns unmittelbar über die unter Kontakt angegebenen Kontaktdaten oder über das unter Kontakt zur Verfügung stehende Kontaktformular in Verbindung.
  2. Nach Angabe aller erforderlichen Informationen im Anmeldeformular können Sie das Formular unverbindlich durch das Anklicken der Schaltfläche „absenden“ an uns übersenden. Per E-Mail erhalten Sie im Nachhinein Ihre Anmeldung mit den von Ihnen angegebenen Angaben. Dabei haben Sie die Möglichkeit alle Angaben zu überprüfen. Bei Bedarf können Sie Ihre Angaben ändern oder korrigieren. Zusammen mit dieser E-Mail erhalten Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.

Das Anmeldeformular können Sie nach Überprüfung an uns per E-Mail zurücksenden. Mit der Rücksendung des Formulars geben Sie eine verbindliche Anmeldung für gewählten Kurs ab.

Nach Überprüfung Ihrer Anmeldung sowie der vorhandenen freien Plätzen erhalten Sie von uns eine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Durch die Bestätigung nehmen wir Ihre Anmeldung an. Der Vertrag wird hierdurch geschlossen.

  1. Sollten in dem von Ihnen gewählten Kurs keine freien Plätze zur Verfügung stehen, teilen wir Ihnen dies umgehend mit und lehnen Ihre Anmeldung ab. An diese sind Sie in diesem Falle nicht mehr gebunden.

Mit der Bestätigungsnachricht erhalten Sie noch mal die AGB sowie die Widerrufsbelehrung zu Ihrer Kenntnisnahme. Die Anmeldebestätigung, die AGB sowie die Widerrufsbelehrung können Sie je nach Ihrer Wahl speichern oder ausdrucken.

 

4 Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht nach Maßgabe der nachfolgenden Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns(

Nativa Akademie

Inh.: Magdalena Romanska

 

Anschrift: Bredowstraße 29, 10551 Berlin

E-Mail:   info@nativa-akademie.de

Telefon: +4930/398 76 295

                 +49   /176 844 27 105

Fax:         +4930/398 76 105

Email:    info@nativa-akademie.de)

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

—————————————————————————————————————————–

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

–An:

Nativa Akademie

Inh.: Magdalena Romanska

Anschrift: Bredowstraße 29, 10551 Berlin

E-Mail:   info@nativa-akademie.de

Fax:         +4930/398 76 105      

   –Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

   –Bestellt am (*)/erhalten am (*)

   –Name des/der Verbraucher(s)

   –Anschrift des/der Verbraucher(s)

   –Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

   –Datum

 

__________

(*) Unzutreffendes streichen.

 

§ 5 Unterrichtsbedingungen

  1. Eine Unterrichtsstunde dauert 45 Minuten.
  2. Eine Gruppe besteht aus mindestens 4 und höchstens 12 Teilnehmern.

Sollte die Mindestteilnehmerzahl vor dem Kursbeginn nicht erreicht werden, darf der Veranstalter den Kurs außerordentlich kündigen.

Alternativ können wir Ihnen anbieten, den Kurs in anderer Form oder zu anderer Zeit in Anspruch zu nehmen oder die Kursstunden je nach Teilnehmerzahl verhältnismäßig zu kürzen. Sie können das alternative Angebot annehmen, sind dazu aber nicht verpflichtet. Ihnen steht in diesem Fall auch ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Sollten Sie oder wir den Vertrag nach Maßgabe dieses Absatzes kündigen, werden alle bereits geleisteten Zahlungen unverzüglich erstattet.

  1. Der Unterricht findet je nach Absprache in den Unterrichtsräumen des Veranstalters oder bei dem Kursteilnehmer statt.
  2. An gesetzlichen Feiertagen findet kein Unterricht statt.

§ 6 Einzelunterricht

  1. Erfolgt der Kurs in Form eines Einzelunterrichts, werden die einzelnen Termine im Voraus festgelegt. Sollte Ihnen die Wahrnehmung des vereinbarten Einzeltermins nicht möglich sei, sollen Sie den Termin spätestens 24 Stunden vor dem jeweiligen Kurstermin absagen.

Wird der Einzeltermin erst später abgesagt, entfällt er ohne Nachholung und ohne Rückerstattung der der ausgefallenen Stunde entsprechenden Kursgebühr.

  1. Der Einzelunterricht kann frühestens eine Woche nach der Anmeldung anfangen.
  2. Nach Beginn des Einzelunterrichts ist eine Änderung zu einer anderen Kursform, z.B. Gruppen- oder Abendkurs, nicht möglich.

§ 7 Zahlungsbedingungen und -modalitäten.

  1. Die Kursgebühr ist mit dem Vertragsschluss fällig und nach Maßgabe der unten stehenden Bestimmungen zu zahlen. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlungen ist der Zeitpunkt des Geldeingangs beim Veranstalter maßgeblich.
  2. Sie haben auf die Kursgebühr eine Anzahlung in Höhe von 100 € zu leisten. Die Anzahlung ist spätestens 14 Tage vor dem Kursbeginn zu zahlen. Kommt der Vertrag erst innerhalb der 14 Tage vor dem Kursbeginn zustande, ist die Anzahlung sofort zu zahlen.
  3. Die Zahlung der restlichen Kursgebühr ist spätestens eine Woche vor dem Kursbeginn zu zahlen. Kommt der Vertrag weniger als eine Woche vor dem Kursbeginn zustande, ist die gesamte Kursgebühr sofort zu überweisen.
  4. Die Kursgebühr für einen Einzelunterricht ist abweichend vom Absatz 3 spätestens 2 Wochen vor dem Kursbeginn zu zahlen.
  5. Die Teilnahme an dem Kurs setzt die vollständige Zahlung der Kursgebühr vor dem Kursbeginn. Sofern die Kursgebühr vor dem Kursbeginn nicht vollständig in bar vor Ort oder per Überweisung bezahlt wurde, dürfen wir Ihnen die Teilnahme an dem ausgewählten Kurs bis zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr verweigern.

Die Kurstermine, die Sie dadurch bis zur vollständigen Zahlung der Kursgebühr nicht in Anspruch nehmen können, werden Ihnen weder in Form von Ersatzterminen noch durch anteilige Rückzahlung der Kursgebühr erstattet.

  1. Die Zahlung der Kursgebühr kann per Überweisung oder vor Ort in bar erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist im Falle einer Überweisung stets der Zeitpunkt des Geldeingangs auf unserem Konto maßgeblich.

§ 8 Kursteilnehmer, die für die Kursteilnahme ein Visum benötigen

  1. Wenn Sie von uns einen Einladungsbrief für die Beantragung eines Studentenvisums benötigen, wird dieser erst nach Zahlung der gesamten Kursgebühr erteilt. Nach Eingang der gesamten Zahlung übersenden wir das für die Beantragung des Studentenvisums erforderliche Einladungsschreiben.
  2. Für die rechtzeitige Beantragung müssen Sie selbst sorgen. Für die Erfolgsaussichten der Visumserteilung übernehmen wir keine Haftung.
  3. Das Risiko der rechtzeitigen Visumserteilung müssen Sie selbst tragen. Wird das Visum nicht rechtzeitig erteilt und können Sie deswegen den gebuchten Kurst nicht rechtzeitig anfangen, haben Sie keinen Anspruch darauf, den Kursbeginn zu verschieben oder einen gleichwertigen Kurs mit späterem Beginndatum zu besuchen. Vielmehr müssen Sie den fehlenden Kursstoff selbst nachholen, um zu einem späteren Zeitpunkt in den Kurs einsteigen zu können. Eine Erstattung der Kursgebühr für die nicht besuchten Stunden ist ausgeschlossen.
  4. Wird das beantragte Visum nicht erteilt und der Unterricht deswegen nicht in Anspruch genommen, erstatten wir Ihnen die gesamte Gebühr mit Ausnahme einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 150 €. Die Erstattung kann jedoch nur erfolgen, wenn Sie uns eine Kopie des Ablehnungsbescheides der Deutschen Botschaft übersenden.
  5. Sollte der Kursteilnehmer einen Kurs gebucht haben und zum Kursbeginn nicht erscheinen oder während des Kurses mehr als zwei Termine unentschuldigt nicht wahrnehmen, behalten wir uns vor, hiervon die Ausländerbehörde, an die das Einladungsschreiben ergangen ist, zu benachrichtigen.

§ 9 Stornierung/Kündigung

  1. Die Stornierung der Kursanmeldung bedarf der Textform.
  2. Wenn Sie den Kurs zwischen dem 30. und dem 14. Tag vor dem Kursbeginn stornieren, haben Sie eine Stornierungsgebühr in Höhe von 10 % der gesamten Kursgebühr zu entrichten. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Stornierung bereits die Kursgebühr gezahlt haben, erstatten wir Ihnen die geleistete Zahlung abzüglich der Stornierungsgebühr.
  3. Erfolgt die Stornierung Ihrerseits nach dem 14. Tag vor dem Kursbeginn und spätestens an dem Tag des Kursbeginns, hat der Kurstilnehmer eine Stornierungsgebühr in Höhe von 25 % der Kursgebühr zu tragen. Sollte er Zeitpunkt der Stornierung bereits die Kursgebühr gezahlt haben, erstatten wir die geleistete Zahlung abzüglich der Stornierungsgebühr.
  4. Nach dem Kursbeginn ist eine Stornierung nicht mehr möglich.
  5. In den Fällen der obigen Absätze 2-4 ist es dem Kursteilnehmer ausdrücklich gestattet nachzuweisen, dass gar keiner oder nur ein wesentlich geringerer Schaden für den Veranstalter entstanden ist.
  6. Eine Übertragung des Rechts zur Kursteilnahme auf einen anderen Teilnehmer ist ausgeschlossen.
  7. Für die Einhaltung der oben genannten Fristen ist das Eingangsdatum der Stornierungserklärung bei uns entscheidend.
  8. 8 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

§ 10 Nichtteilnahme an einer Unterrichtsstunde

  1. Wenn Sie aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu vertreten hat, an dem Unterricht nicht teilnehmen, ist ein Anspruch auf Erstattung der Kursgebühr ausgeschlossen.
  2. Kommt es aus in der Person des Veranstalters liegenden Gründen zu einem Unterrichtsausfall, wird die ausgefallene Unterrichtsstunde nachgeholt. Ist die Nachholung nicht möglich, wird die Kursgebühr entsprechend dem ausgefallenen Anteil zurückerstattet.

§ 11 Vertragssprache, Speicherung des Vertragstextes, Verhaltenskodizes

  1. Die zur Verfügung stehende Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.
  2. Der Vertragstext wird von uns gespeichert. Auf den von uns gespeicherten Vertragstext haben Sie keinen Zugriff.
  3. Der Veranstalter unterliegt keinen Veranstalterkodizes. Wir sind ferner weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 12 Außergerichtliche Online-Streitbeilegung

Zur Ermöglichung einer außergerichtlichen Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern errichtete die Europäische Union eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform.

Die Plattform ist unter http://www.ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar.

Unsere E-Mail-Adresse lautet: info@nativa-akademie.de

§ 13 Haftung

  1. Ansprüche des Kursteilnehmers auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kursteilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.
  2. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Veranstalter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kursteilnehmers aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  3. Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Veranstalters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 14 Datenschutz

  1. Der Veranstalter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kursteilnehmers. Dabei werden insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes beachtet. Ohne Einwilligung des Kursteilnehmers erfolgt die Erhebung, Bearbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten des Kursteilnehmers ausschließlich soweit, wie dies zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung des Kurses erforderlich ist.
  2. Ohne Ihre Einwilligung werden wir Ihre Daten nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.
  3. Sie haben weiterhin das Recht, unentgeltlich Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sofern die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten unrichtig sind, werden die Daten auf Ihren entsprechenden Hinweis selbstverständlich berichtigt. Sie haben ferner das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung der personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle einer entsprechenden Mitteilung werden die zu Ihrer Personen gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht, es sei denn, die betreffenden Daten werden zur Erfüllung der Pflichten des geschlossenen Vertragsverhältnisses noch benötigt oder gesetzliche Regelungen stehen einer Löschung entgegen. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung eine Sperrung der betreffenden personenbezogenen Daten.

 

Sie werden gebeten, sich mit entsprechendem Verlangen bezüglich der unentgeltlichen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer Daten an uns per E-Mail (info@nativa-akademie.de) oder per Post (Nativa Akademie Magdalena Romanska, Bredowstraße 29, 10551 Berlin) zu wenden.

§ 15 Schlussbestimmungen

Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern der Kursteilnehmer Verbraucher ist, bleiben die nach dem Recht des Aufenthaltsstaates des Kursteilnehmers zu Gunsten des Verbrauchers bestehenden geltenden gesetzlichen Regelungen und Rechte, von denen durch Vereinbarung nicht abgewichen werden darf, von dieser Vereinbarung unberührt.

 

Print Friendly, PDF & Email

    Facebook

    Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress